Digitalisierung und Vernetzung entscheiden über Ihren Unternehmenserfolg – Die Intralogistik als Vorreiter

Die intelligente Vernetzung von Produktions- und Wertschöpfungsprozessen – in aller Munde als Industrie 4.0 – ist längst mehr als nur Zukunftsvision. Die Verbindungen von realen und digitalen Welten wachsen und das schafft neue faszinierende Möglichkeiten um bestehende Systeme in ihrer Verfügbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Leistung zu optimieren oder ganz neue Systeme zu erschaffen – eine Revolution für die Industrie. Die Intralogistik ist hierbei Vorreiter und zählt zu den wichtigsten technischen Impulsgebern. Wollen Sie Ihre Unternehmenswertschöpfung mit Industrie 4.0 steigern? viastore kann Ihnen zeigen wie. Garantiert. 

Digitalisierung und Vernetzung: Merkmal und Grundlage der Intralogistik

Das Fundament von Industrie 4.0 stellt die Verbindung von digitalen und physischen Systemen dar, bei denen Software, Maschinen, Services und Menschen miteinander vernetzt sind. Der Datentransfer und -Austausch sowie die Steuerung erfolgen in Echtzeit. Dies führt zu mehr Flexibilität und einer höheren Leistung von Produktion und Distribution. Sie werden schneller, besser und erzielen einen höheren Profit durch beispielsweise:

  • Mehr Transparenz
  • Bestandsreduzierung auf ein Minimum
  • Weniger Fehler
  • Steigerung der Lieferqualität und damit der Kundenzufriedenheit
whitepaper Industrie 4.o Downloaden

Was genau ist Industrie 4.0?

Das Ziel von Industrie 4.0 ist es, alle Informations- und Güterflüsse ganzheitlich als Wertschöpfungsnetzwerk zu organisieren und zu steuern. Dabei sind alle Prozesse – von der Idee und dem Auftrag über die Entwicklung, Fertigung und Auslieferung an den Endkunden bis hin zum Recycling – Teil dieses Wertschöpfungsnetzwerks. Maschinen, Menschen, Software und Dienstleistungen werden in cyber-physischen Systemen miteinander verbunden. Dabei wachsen einzelne, isolierte Prozesse zu dynamischen, unternehmensübergreifenden, echtzeitoptimierten und selbst organisierten Wertschöpfungsnetzwerken zusammen. Diese lassen sich in Bezug auf Kosten, Verfügbarkeit oder Ressourcenverbrauch optimieren.

Herausforderungen für die Industrie

Die starke Anpassung der Produkte bis zur Losgröße 1 ist im Bereich der Industrieproduktion kennzeichnend. Zudem müssen Anlagen rund um die Uhr verfügbar sein und Ersatzteile werden weltweit und zeitnah benötigt. Neben diesen steigenden Anforderungen der Betreiber gibt es auch einen Wandel in der Organisation der Unternehmen. So führt der Trend zur Losgröße 1 zu verzweigten, komplexen Abläufen und Produktions- sowie Logistikkosten steigen aufgrund der uneingeschränkten Verfügbarkeit. Für diese und weitere Herausforderungen ist Industrie 4.0 ein vielversprechender Lösungsansatz. viastore kann Ihnen zeigen wie.

Whitepaper Intralogistik für Industrieunternehmen Downloaden

Beispiele aus der Praxis: Intralogistik ist der Schlüssel für Digitalisierung und Vernetzung

In der Intralogistik erfolgt die Systemsteuerung automatisch und datenbasiert. Dies führt zu einer reduzierten Anlagendynamik bei niedriger Nachfrage, was weniger Verschleiß und einen geringeren Energieverbrauch zur Folge hat. Die automatische Erkennung von häufig nachgefragten Produktkombinationen verkürzt außerdem die Prozesszeiten durch wegeoptimierte Lagerung.

Darüber bringt ein ganzheitliches Materialfluss-Management mehr Flexibilität in Produktion und Distribution mit sich. So werden Teile für einzelne Kundenaufträge kurz vor Auftragsbearbeitung aus verschiedenen Versorgungsbereichen zusammengeführt und just-in-time an den Arbeitsplatz geliefert. Dies ermöglicht eine reduzierte Lagerhalterung und Fertigung bis Losgröße 1. Eine individuelle Auftragszusammenstellung und -veredelung kurz vor dem Versand spart zudem Lagerplätze und reduziert das Verlustrisiko von nicht veräußerten Endprodukten.

Eine schnelle, vorausschauende Fehlersuche und Analyse mit Leistungs- und Stammdaten ermöglicht maximale Liefertreue und kann drohende Ausfälle minimieren, was die Lieferqualität und -treue weiter erhöht.

Whitepaper Vernetzung von Intralogistik und Fertigung Downloaden

Innovative Beispiele von viastore:

viastore hat eine Software entwickelt, mit der sich die Steuerung von vernetzten Materialfluss-Systemen digitalisiert in Betrieb nehmen lässt und wurde dafür in dem Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0“ ausgezeichnet.  >> Presseinformation.

Deutlich schneller vom Auftragseingang zum europaweiten Versand: viastore-Anlage optimiert die Warenströme in Logistik und Montage bei GEMÜ.

Video zum Logistikzentrum GEMÜ ansehen

Mehrwert durch Industrie 4.0: Fachforum auf der LogiMAT 2017

Industrie
Digitalisierung und Vernetzung

Digitalisierung und Vernetzung

Merkmal und Grundlage der Intralogistik ...

Weiterlesen
Was genau ist Industrie 4.0?

Was genau ist Industrie 4.0?

Das Ziel von Industrie 4.0 ist es, alle Informations- und Güterflüsse ganzheitlich zu organisieren und zu steuern ...

Weiterlesen
Herausforderungen für die Industrie

Herausforderungen für die Industrie

Die starke Anpassung der Produkte bis zur Losgröße 1 ...

Weiterlesen
Beispiele aus der Praxis

Beispiele aus der Praxis

Intralogistik ist der Schlüssel für Digitalisierung und Vernetzung ...

Weiterlesen