viastore Referenzkunde VACOM

Mit der Verbindung von Lager und Produktion zur Smart Factory

Mit WMS und MES zu mehr Effizienz in der fertigenden Industrie

Eines der Ziele von Industrie 4.0 ist die Steigerung von Transparenz und Effizienz in Logistik und Produktion – unter anderem durch die funktionale Verzahnung beider Bereiche. Die Prozesse von Logistik und Produktion gelten heute als „integriert”, gehen aber in der Realität in vielen Unternehmen immer noch getrennte Wege. Häufig existieren gerade mal an den Übergabepunkten von Material und Waren Berührungspunkte. Die Folge sind intransparente und umständliche Prozesse, zu hohe Lager- und Umlaufbestände sowie Zeit- und Qualitätseinbußen.

Effiziente Fertigung und Losgröße 1 sind Wunschvorstellungen. Doch das muss nicht sein!

Die integrative Verbindung von Lagerverwaltung (WMS), Transport-Steuerung (WES) und Produktionsleitsystem (MES) ermöglicht mehr Transparenz und effizient verzahnte Prozesse. Das Warehouse Management System (WMS) kann über seine standardisierte Schnittstelle an alle gängigen Manufacturing Execution Systeme (MES) angebunden werden – und ermöglicht dadurch die effiziente Verbindung von Logistik und Produktion. Das erhöht die Kundenzufriedenheit und setzt gebundenes Kapital frei für wichtige Investitionen.

Steigern Sie Transparenz und Effizienz ganzheitlich!

Mithilfe der Standard-Schnittstelle von viadat an alle gängigen Manufacturing Execution Systeme (MES) wird es Ihnen möglich, Materialflüsse über die klassischen Grenzen hinweg zu vernetzen und Logistik- und Produktionsprozesse zu integrieren. Beide Systeme sind gleichwertige Partner, nutzen und generieren aber verschiedene Informationen.

Das MES weiß, was und wie viel welche Maschine produziert und welches Material an welchem Ort in der Produktion erforderlich ist oder auch abtransportiert werden kann. Das WMS weiß, wo die benötigten Materialien lagern und steuert die Ver- und Entsorgung von Material als auch den Transport zwischen den Produktionslinien. Es kennt die Transportmittel, deren Eigenschaften und die Topologie des Werks und kann dadurch die optimalen Wege, Routen und Zeiten des Warentransports steuern. Durch die Verbindung beider Systeme profitieren Sie von geringeren Umlaufbeständen, kürzeren Durchlaufzeiten und einer echten Verfolgbarkeit der Waren, auch bei kleinsten Größen.

Grafik Smart Factory mit viastore WMS MES ERP

Der Nutzen:

  • Echte Traceability für Real-Time-Teileverfolgung entlang des gesamten Materialflusses in Logistik und Produktion
  • Visualisierung der Materialpuffer zwischen den Arbeitsgängen
  • Exakte Prognosemöglichkeit eines zu erwartenden Pufferbestandsverlaufs
  • Automatisch aktualisiertes ONLINE-Monitoring der Produktionsanlagen
  • Lückenlose-Chargen-Rückverfolgung
  • Ereignisgesteuerte alternative Transportfolgen
  • Variable Transporteinheiten je Vorgang
  • Verfallszeit als Auslöser für Transport
  • Keine unnötigen Staplerfahrten (Leerfahrten)
  • Materialdisposition für kurzfristige Fertigungsbedarfe
  • Management von Mindestlagerzeiten sowie Haltbarkeits- und Verfallsdaten
  • Reichweitenrechnung von Material, Zwischenprodukten und Halbzeugen
  • Steuerung von eKanban und Transporten
  • Auftragsbasierte Abschätzung der Transportbedarfe für kommende Schicht
  • Exakte Prognose des zu erwartenden Puffer-Bestandes
  • Bessere Ressourcen-Nutzung
  • Verbesserte Produktionsplanung
  • Hohe Effizienz auch bei geringen Losgrößen

Von der Theorie in die Praxis: Vernetzte Prozesse bei VACOM

Weiterführende Themen

Sie haben Fragen oder suchen weitere Informationen?

Kontaktoptionen
Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an
Kontaktformular
Direkte Kontaktaufnahme

Wir verarbeiten die von Ihnen mitgeteilten persönlichen Daten ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung und löschen diese, sobald der Zweck der Erfassung vollständig wegfällt und keine weitere gesetzliche Grundlage eingreift. Weitere Hinweise zum Umgang mit personenbezogenen Daten bei viastore erfahren Sie hier.