viastore Regalbediengerät im Hochregallager von Automobil-Zulieferer Alcar

Vollautomatisches Zentrallager verhilft Alcar zu verbesserter Lieferfähigkeit

Benefits

  • Effizientere Prozesse
  • Schnellere Kommissionierung
  • Optimierte Bereitstellung der Versand-Paletten
  • Enge Lieferfristen werden eingehalten

Warum entschied sich Alcar für ein vollautomatisches Zentrallager?

Mitarbeiter am Arbeitsplatz von Alcar, viastore Kunde Automotive

Alcar Leichtmetallräder mit Sitz in Siegburg ist ein großer Produzent von Rädern und Auto-Felgen aus Aluminium. Seine Saisonspitzen hat das Unternehmen in zwei engen Zeiträumen im Frühjahr und Herbst. Dank kontinuierlich gewachsener Produktions- und Absatzzahlen reichten die Kapazitäten des manuellen Zentrallagers von Alcar nicht mehr aus. Die Kommissionierung und Bereitstellung der Versand-Paletten waren dort mit hohem Zeit- und Platzaufwand verbunden.

Um dem steigenden Lieferdruck gerecht zu werden und weiter wachsen zu können, ließ das Unternehmen ein zweites, vollautomatisches Zentrallager errichten.

Was beinhaltet das vollautomatische Zentrallager?

Entstanden ist ein sechsgassiges Hochregallager in Silo-Bauweise mit einer Höhe von 23 Metern und einer Gassenlänge von 87 Metern. viastore lieferte hierfür das Komplettpaket: Von der Bodenplatte über die Sprinkleranlage bis hin zum Warehouse Management System (WMS).

Das Logistikzentrum bietet Platz für 700.000 Räder. Bedient wird das doppelt tiefe System mit sechs Regalbediengeräten (RBG) vom Typ viapal – diese passen sich flexibel an die drei verschieden großen Palettentypen an, die bei Alcar im Einsatz sind. Ein Fördertechnik-Loop verbindet das Lager über drei Brücken mit Brandschutz- und Schnelllauftoren mit dem vorgelagerten Gebäudeteil, in dem Warenein- und -ausgang sowie die Kommissionierung platziert sind.

Das WMS viadat verwaltet das Zentrallager. Es managt die Bestände, ermittelt die effektivsten Strategien und ist ergonomisch und intuitiv bedienbar. Zudem regelt es im Automatiklager die Steuerung und Visualisierung der komplexen Materialflüsse. Über standardisierte Schnittstellen lässt sich viadat an sämtliche ERP- und Warenwirtschafts-Systeme koppeln.

  • Sechsgassiges Hochregallager in Silo-Bauweise, 23 Meter hoch, 87 Meter lang
  • Sechs Regalbediengeräte vom Typ viapal
  • Doppelt tiefe Lagerung mit Platz für 700.000 Räder
  • Drei verschieden große Palettentypen
  • Fördertechnik-Loop verbindet Lager mit Warenein- und ausgang und Kommissionierung
  • Kommissionierung nach "Ware-zur-Person" mit Pick-to-light
  • Warehouse Management System viadat

Was ist der Nutzen des vollautomatischen Zentrallagers?

Die Erwartungen von Alcar haben sich erfüllt: Die Kommissionierung und Bereitstellung der Paletten erfolgt schneller – dies macht sich nicht zuletzt in einer deutlich verbesserten Lieferfähigkeit bemerkbar.

Die Waren werden erst im Versand bereitgestellt, wenn der LKW auf das Betriebsgelände des Lagers fährt – beim manuellen Lager standen sie mehrere Tage im Weg, bis sie abgeholt wurden. Durch die optimierten und automatisierten Prozesse können Waren für insgesamt drei LKW-Züge gleichzeitig vorbereitet werden.

Unsere Lieferfähigkeit hat sich durch das vollautomatische Hochregallager
deutlich verbessert – und das kommt nicht nur uns zugute,
sondern vor allem auch unseren Kunden.

- Klaus-René Küfer, Geschäftsführer Alcar Leichtmetallräder GmbH

Sie haben Fragen oder suchen weitere Informationen?

Kontaktoptionen
Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an
Kontaktformular
Direkte Kontaktaufnahme

Wir verarbeiten die von Ihnen mitgeteilten persönlichen Daten ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung und löschen diese, sobald der Zweck der Erfassung vollständig wegfällt und keine weitere gesetzliche Grundlage eingreift. Weitere Hinweise zum Umgang mit personenbezogenen Daten bei viastore erfahren Sie hier.