viastore Referenzkunde VACOM

VACOM bereitet mit Verbindung von Logistik und Produktion den Weg zur Smart Factory

Benefits

  • Integration von Logistik und Fertigung
  • Kundenindividuelle Fertigung ermöglicht
  • Fertigungs- und Lieferzeiten reduziert
  • Geringere Umlaufbestände
  • Entlastung von Mitarbeitern
  • Schnelle Reaktion auf Kundenbedürfnisse

Warum der Schritt zur Smart Factory?

Blick in die Produktionshalle des viastore-Kunden VACOM

Binnen 18 Monaten ist das Unternehmen um ein Drittel gewachsen, was große Herausforderungen mit sich brachte: Nur mit viel Aufwand konnten die Prozesse effizient gemanagt und gleichzeitig der Überblick behalten werden.

So wussten die Mitarbeiter zwar, was in der Produktion passierte, aber nicht, wo sich die einzelnen Materialien wann genau befanden. Die Mitarbeiter verbrachten immer mehr Zeit damit, Bestandteile zu suchen und diese an den Arbeitsplätzen zu verteilen. Daher entschloss sich VACOM dazu, seine Produktion in eine „Smart Factory” zu verwandeln.

Was behinhaltete der Schritt zur Smart Factory?

Um eine reaktionsfähige und nachverfolgbare Produktion zu schaffen, hat das Unternehmen Logistik- und Produktionsprozesse integriert, indem es sein Manufacturing Execution System (MES) an das Warehouse Management System (WMS) viadat angebunden hat. viadat verwaltet auch das Automatiklager bei VACOM.

Beide Systeme kommunizieren zwischen jedem einzelnen Arbeitsschritt miteinander und regeln automatisch die Aufgaben für die rund
45 Arbeitsstationen in der Produktion und die sechs Transportroboter: Das MES weiß, was und wieviel welche Maschine produziert und welches Material wann an welchem Ort in der Produktion erforderlich ist. Das WMS weiß, wo die benötigten Materialien lagern und steuert sowohl die Ver- und Entsorgung von Material als auch den Transport zwischen den Produktionslinien. 

  • Verbindung von Logistik und Produktion durch Integration von Warehouse Management System (WMS) und Manufacturing Execution System (MES)
  • gemeinsames Datenmanagement von WMS, MES und SAP ERP
  • Automatisierung der Produktionslogistik und Einsatz von sechs Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) für den Materialtransport an 45 Fertigungs-Stationen
  • Umsetzung Just-in-Time-Konzept

Was ist der Nutzen des Schritts zur Smart Factory?

Dank der Transparenz, die sich durch die Verbindung von WMS und MES ergibt, wissen die Mitarbeiter jederzeit, wo sich welches Material befindet und wie weit die Bearbeitung des Produkts vorangeschritten ist – sie müssen kein Material suchen, sondern bekommen dieses direkt an den Arbeitsplatz geliefert. 

Das Unternehmen konnte durch die Maßnahmen seine
Kapazität steigern, die Bestandsführung optimieren sowie die Stillstands- und Liegezeiten deutlich reduzieren. Darüber hinaus profitieren auch die Kunden von VACOM, die nun schneller beliefert werden können. 

2020-top-manager-viadat

Nur wer schnell und flexibel auf Kundenwünsche reagieren kann, ohne dass Chaos entsteht, bleibt langfristig am Markt erfolgreich. Produktion und Logistik als verschiedene Paar Schuhe zu betrachten, wird in Zukunft nicht mehr funktionieren.

- Kevin Mahler, COO VACOM GmbH

Vakuumkomponente, die in der Smart Factory von VACOM produziert wurde, Industrielle Fertigung
viastore Referenzkunde VACOM
Produktionsversorgung mit WMS viadat bei Vacom, Industrielle Fertigung
Produktion bei viastore Kunde Vacom, Industrielle Fertigung
Blick in die Produktionshalle des viastore-Kunden VACOM

Lesen Sie mehr dazu in unserer Case Study:

Sie haben Fragen oder suchen weitere Informationen?

Kontaktoptionen
Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an
Kontaktformular
Direkte Kontaktaufnahme

Wir verarbeiten die von Ihnen mitgeteilten persönlichen Daten ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung und löschen diese, sobald der Zweck der Erfassung vollständig wegfällt und keine weitere gesetzliche Grundlage eingreift. Weitere Hinweise zum Umgang mit personenbezogenen Daten bei viastore erfahren Sie hier.